Pfad: Startseite » Standorte » Retzen » Chronik

Chronik

Nach mündlicher Überlieferung soll es schon vor 1900 eine Pflichtfeuerwehr, unter der Führung des Herrn Karl Rhiemeier, in der Gemeinde Retzen gegeben haben. Die Freiwillige Feuerwehr jedoch wurde nachweislich am 26. Juli 1926 gegründet. In der Mannschaftsliste konnten noch am selben Abend 35 Mitglieder verzeichnet werden. Zum Brandmeister wurde der Landwirt Herr Karl Schirneker, zu seinem Stellvertreter Herr Ernst Schröder gewählt. Schriftführer wurde Lehrer Franke und Zeugmeister wurde Robert Büker. Weiterhin bestand der Vorstand aus dem Kassierer Butschalowsky und den Beisitzer H. Schlingmann jun. und Herrn Lehmeier. Der Löschbezirk erstreckte sich auf Retzen, Papenhausen und Grastrup-Hölsen. Es gab einen sogenannten Löschverband.

1929

übergab der Wehrführer Schirneker das Kommando seinem bisherigen Stellvertreter Ernst Schröder. Anfang der dreißiger Jahre musste ein kleines Gerätehaus, gegenüber der Gaststätte Rickmeyer an der heutigen Papenhauserstraße, für das Ehrendenkmal weichen. Die Pferdegezogene Feuerspritze und die Zubringerpumpe wurden Ersatzweise  in einem Raum unter der Bühne der Gaststätte Rickmeyer untergebracht.

1939

v-erpflichtete man die Wehr als Feuerschutzpolizei.

1940

bekam die Wehr eine Motorspritze TS 8 auf einem Einachsanhänger, der erst immer dann recht beweglich wurde wenn der Lehrer Fritz Franke ihn hinter seinen Opel P4 hing.

1950

wurde ein mit Bänken als Mannschaftswagen ausgerüsteter gebrauchter Opel Blitz Pritschenwagen angeschafft.

1954

am 16. Januar wurde Herr Heinrich Schlingmann zum Nachfolger von Ernst Schröder gewählt. Ebenfalls Mitte der fünfziger Jahre gab es einen erneuten Standortwechsel für Mannschaft und Gerät. Die nun zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten befanden sich in einer Scheune auf einem von der Gemeinde erworbenen Grundstück. – Heute Alte Landstraße 43.

1956

bekam die Wehr ihre erste Sirene, um schneller und besser Alarmieren zu können.

1965

wurde der Pritschenwagen wieder durch einen Opel Blitz ersetzt. Es handelte sich diesmal allerdings um ein moderneres Feuerwehrfahrzeug LF8 mit hochwertiger feuerwehrtechnischer Beladung. Dieses Fahrzeug hat die Gemeinde Retzen beim Feuerwehrfahrzeughersteller Ziegler bestellt.

1968

trat Herr Wilhelm Steinhage die Nachfolge des Wehrführers Heinrich Schlingmann an.

1969

wurde bei Grossgemeindebildung die Eigenständigkeit der Freiwilligen Feuerwehr Retzen aufgegeben und sie wurde in die Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen als Löschgruppe Retzen integriert.

1988

am 14. September wurde das neu errichtete Gerätehaus im Kirchweg 4 offiziell übergeben, in das die Löschgruppe kurz zuvor einziehen durfte.

1993

hatte die Retzer Jugend, nach Vollendung des 10. Lebensjahres, die Gelegenheit der neu eröffneten Jugendfeuerwehr beizutreten.

Im selben Jahr ersetzte die Stadt Bad Salzuflen den 28 Jahre alten Opel Blitz durch ein neues Löschgruppenfahrzeug LF8/6. Dieses Fahrzeug übernahm Herr Wilhelm Steinhage, der im selben Jahr in die Ehrenabteilung verabschiedet wurde. Sein Nachfolger wurde Detlef Held.

1994

wurde die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Bad Salzuflen in 4 Gruppen aufgeteilt. Die Retzer Jugendlichen bildeten zusammen mit den Jugendlichen aus Wüsten die Gruppe 2 der Jugendfeuerwehr Bad Salzuflen.

1995

erhielt die Löschgruppe einen VW Bulli als Einsatzleitwagen, um den größten Teil unserer durchschnittlich 30 Aktiven Kameraden schnellstmöglich an die Einsatzstellen zu befördern.

1998

wurde Werner Schröder Löschgruppenführer, zu seinem Stellvertreter wurde Bodo Schormann ernannt.

1999

veränderten sich die Grenzen des Löschbezirkes. Ein Teil Hölsens wurde abgegeben,  ein Teil des Ortsteiles Ehrsen kam hinzu. Ebenfalls in diesem Jahr wurde uns ein Schlauchwagen SW1000 auf Unimog Fahrgestell zur Verfügung gestellt.

2001

feierte die Löschgruppe  ihr 75. jähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Tür.

2002

wurde Lars Bunkradt zum Stellvertreter von Werner Schröder ernannt. Die AAO (Alarm- und Ausrückeordnung) der Freiwilligen Feuerwehr Bad Salzuflen wurde erneuert und auf den aktuellen einsatztaktischen Stand gebracht. Hierdurch entstand eine Verbesserung für alle Bürger Bad Salzuflens.

2003

Wurde die Jugendfeuerwehr umstrukturiert, da auch die Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Bad Salzuflen umstrukturiert wurden. Somit bilden die Jugendlichen aus Retzen, Holzhausen und Wülfer-Bexten die  Gruppe 1 der Jugendfeuerwehr Bad Salzuflen.

2004

gab Werner Schröder sein Amt als Löschgruppenführung an Lars Bunkradt ab. Zu seinem Stellvertreter wurde Michael Griemert ernannt.

2005

feierte die Löschgruppe Retzen das 25. Osterfeuer.

2006

feiert die Löschgruppe Retzen ihr 80-jähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Tür rund um das Gerätehaus. Ebenfalls in diesem Jahr bekam die Löschgruppe ein neues MTF vom Leiter der Feuerwehr Rüdiger Dittmann überreicht. Das Fahrzeug ist ein Ford Transit mit 9 Sitzplätzen.

2007

Im Januar wurde Lars Bunkradt offiziell von Sascha Soormann als Löschgruppenführer abgelöst.

Im April wurde uns ein neues Löschgruppenfahrzeug offiziell durch die stellvertretende Bürgermeisterin Frau Stüwe-Kobusch im Gerätehaus Retzen übergeben. Den Schlüssel konnte der Löschgruppenführer Sascha Soormann entgegennehmen. Das neue Fahrzeug haben wir durch einen Tausch mit dem Löschzug Holzhausen erhalten, die unser altes Löschfahrzeug 8/6 erhalten haben. Bei dem neuen LF handelt es sich um ein LF 20 auf Mercedes Benz Fahrgestell. Der feuerwehrtechnische Aufbau ist von Ziegler. Mit dem neuen Löschfahrzeug  erreichen wir den bis jetzt modernsten Fahrzeugstand in der bisherigen Löschgruppengeschichte.

2009

Die Katastrophenschutzaufgaben, für die unter anderem das Land NRW und der Kreises Lippe zuständig sind, werden im Kreis Lippe neu strukturiert. Die Löschgruppe Retzen übernimmt zusammen mit weiteren Feuerwehreinheiten aus Bad Salzuflen die Technik Komponente der Behandlungsplatzes 50 NRW (BHP 50 NRW). An dieser Einheit sind 8 Kameraden von der Löschgruppe Retzen beteiligt, die sich in zusätzlichen Diensten speziell ausbilden lassen haben.

2010

Im November lädt die Löschgruppe erstmals auf Initiative des Löschgruppenführers  an einem Samstag die Bevölkerung zum Informationsabend mit anschließendem Grünkohlessen ein. Ein Vortrag über die Nutzung von Feuerlöschern und Rauchmeldern wird gehalten Als Vorprogramm wird ein kurzer Vortrag über die Nutzung von Feuerlöschern und Rauchmeldern gehalten. Nach dem Vortrag wurde der deftige Grünkohl mit reichhaltiger Beilage serviert.

2011

Aufgrund der sehr großen Nachfrage findet der Informationsabend mit Grünkohlessen schon an zwei Tagen im Feuerwehrgerätehaus statt.

2012

Der stellv. Löschgruppenführer Michael Griemert gibt das Amt auf und zu seinem Nachfolger wird Brandmeister Frank Launhardt ernannt. Er bildet zusammen mit Hauptbrandmeister Sascha Soormann die Löschgruppenführung.

Anfang Mai haben die Leistungswettkämpfe der lippischen Feuerwehren rund um das Feuerwehrgerätehaus Retzen stattgefunden. Die Ausrichtung fand zusammen mit dem Löschzug Holzhausen statt.

2013

Beim Jahrhunderthochwasser in Deutschland war die Löschgruppe Retzen im Rahmen der Bezirksreserve Detmold mit mehreren Kameraden über mehrere Tage in Schönebeck, Sachsen Anhalt an der Elbe im Überörtlichen Einsatz tätig.

Beim Dorffest 650 Jahre Retzen beteiligten wir uns aktiv an verschiedenen Aktivitäten.

2014

Im Frühsommer sind wir wieder im Rahmen der Bezirksreserve zur Überörtlichen Hilfe nach Mühlheim an der Ruhr für insgesamt 2 Tage ausgerückt. Dort mussten Windschäden beseitigt werden.

Der dritte überörtliche Einsatz im Rahmen der Bezirksreserve erfolgte dann im August nach Münster. Dort hatte Startregen für überschwemmte Gebiete gesorgt.

Erstmals richtete die Löschgruppe einen Ferienspieltag in den Sommerferien für die Kinder und Jugendlichen aus dem Einzugsgebiet aus.

2015

Fand das Osterfeuer zum 35. Mal rund um dasFeuerwehrgerätehaus statt.

Der 5. Infoabend mit Grünkohlessen ist im November durchgeführt worden.

Die Jugendfeuerwehr bekommt von der Stadt Bad Salzuflen neue Allwetter Jacken.

2016

Die Löschgruppe Retzen wird 90 Jahre alt.

Am 09.09.2016 findet ein Fackelumzug mit Begleitung eines Spielmannszuges durch Retzen statt. Am 11.09.2016 werden wir unsere Tätigkeiten bei einem Tag der offenen Tür der Bevölkerung vorstellen. Näheres erfahren Sie ab Juli auf unserer Internetseite und auf unserer Facebook Seite.

 

Wehrführer Freiwillige Feuerwehr Retzen

1926-1929      Karl Schirneker

1929-1954      Ernst Schröder

1954-1968      Heinrich Schlingmann

1968-1969      Wilhelm Steinhage

 

Löschgruppenführer Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen -Löschgruppe Retzen-

1969-1993       Wilhelm Steinhage

1993-1998       Detlef Held

1998-2004      Werner Schröder

2004-2007      Lars Bunkradt

Seit 2007         Sascha Soormann

 

Bad Salzuflen – Retzen, 30.05.2016

 

 

nach oben