Pfad: Startseite » Standorte » Schötmar/Werl-Aspe

Schötmar/Werl-Aspe

Aktuell umfasst der Löschzug 51 Kameraden, davon 2 Frauen. In der Alters- und Ehrenabteilung sind 16 Kameraden und in der Jugendfeuerwehr sind 23 Kameraden, davon 1 Mädchen aktiv.

Alarmierung und Einsatzzahlen

Der Löschzug ist neben dem hauptamtlichen Personal auf der Hauptfeuerwache an der Oerlinghauser Str. stationiert.

Der Ausrückebereich umfasst in erster Linie die Ortsteile Schötmar, Werl-Aspe und Ehrsen. In diesen Ortsteilen ist gemäß der Alarm- und Ausrückeordnung der Löschzug bis zum Stichwort “Feuer 3” alleine (natürlich mit den hauptamtlichen Kräften zusammen) zuständig. Zusätzlich unterstützt der Löschzug die unmittelbar angrenzenden Löschgruppen wie Wülfer-Bexten, Bad Salzuflen und den Löschzug Holzhausen bei Einsätzen die Löschzugstärke erfordern.

Da auf der Feuerwache Sonderfahrzeuge (RW 2, TLF 4000, Gerätewagen) stationiert sind, werden diese vom Löschzug im Bedarfsfall besetzt und zur Unterstützung den Löschgruppen zugeführt. Das trifft für den Löschzug zu, wenn das hauptamtliche Personal diese Fahrzeuge nicht besetzen kann, wenn diese in einem anderen Einsatz gebunden sind.

Durchschnittlich wird der Löschzug im Jahr zu ca. 70 Einsätzen alarmiert. Neben dem Einsatzdienst werden 15 Brandsicherheitswachen auf öffentlichen Veranstaltungen, überwiegend im Kur- und Stadttheater, durchgeführt.

Ausbildung & Dienstabende

Die Dienstabende des Löschzuges umfassen die praktische und theoretische Ausbildung und finden immer Montags in der Zeit von 20 Uhr bis 22 Uhr in der Feuerwache statt (Dienstplan). In den Wintermonaten ändert sich der Rhythmus auf alle 14 Tage, wo überwiegend das theoretische Wissen vermittelt wird.

Die Dienstabende der Jugendfeuerwehr umfassen die praktische und theoretische Ausbildung, Spiele und vor allem Freizeitaktionen und finden immer vierzehntägig, Dienstags in der Zeit von 18 Uhr bis 20 Uhr, auf der Feuerwache statt (Dienstplan).

nach oben