Pfad: Startseite » Einsätze » EB 690 „P-klemmt“ BAB 2

EB 690 „P-klemmt“ BAB 2

Veröffentlicht am 1. Dezember 2018 von Alexander Wagner
Einsatzart Einsatzort
BAB 2
Alarmzeit Einsatzende
01.12.2018, 12:24 Uhr 01.12.2018, 14:00 Uhr
eingesetzte Einheiten eingesetzes Personal (Anzahl)
ELW-Besatzung, Hauptamtliche Kräfte, Kommandodienst, LG Biemsen-Ahmsen, LG Lockhausen 25
eingesetzte andere Einheiten eingesetztes Fremdpersonal (Anzahl)
Autobahnpolizei, Fremd Feuerwehr, Rettungsdienst 17
Einsatzmittel hydraulisches und pneumatisches Rettungsgerät, Notfallrucksack, Säbelsäge, Abstütz- und Unterbaumaterial
verletzt/getötet 1
Einsatzablauf

Am heutigen Mittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der BAB 2, in Fahrtrichtung Hannover. Ein Autofahrer konnte einem verzögernden Fahrzeug nicht rechtzeitig ausweichen, touchierte dies und blieb dann auf der Seite liegen. Bei diesem Unfall wurde der Fahrer am Kopf verletzt und in seinem PKW eingeschlossen. Erstehelfer kümmerten sich um den Patienten, bis die die Rettungskräfte eintrafen. Ein vorbildliches Verhalten! Die Ersthelfer konnten den Einsatzkräften eine umfangreiche Einweisung, in die Lage vor Ort, geben. Da der Patient zuvor selbstständig versucht hat aus seinem verunfallten PKW zu gelangen, lag dieser unterhalb seines Fahrzeuges. Die Erstmaßnahmen der Einsatzkräfte richten sich auf die Stabilisation des Fahrzeuges. Es galt weitere Verletzungen zu verhindern. Die Ersthelfer wurden durch eine Einsatzkraft der Feuerwehr unterstützt und im Einsatzverlauf durch den Rettungsdienst abgelöst.
Nach der ersten Untersuchungen besprachen Feuerwehr und Rettungsdienst, wie die technische Rettung umgesetzt werden kann. Die Feuerwehr entfernte Teile des Fahrzeugdaches und befreite den Patienten. Dieser wurde in ein Bielefelder Krankenhaus gebracht.
Der Verkehr, auf der BAB 2, konnte nur auf einer Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. In diesem Bereich kam es mehrfach zu Beinaheunfällen, weil Schaulustige den Verkehr blockierten!

VU BAB 2, (c) Feuerwehr Bad Salzuflen

nach oben